Hanfpapier vs. holzbasiertes Papier

200 0
Abholzung

Wie die Umstellung auf Hanfpapier helfen kann, die Umwelt zu schonen.

Trotz der Tatsache, dass wir in der Blütezeit der digitalen Medien leben, befindet sich der Papierverbrauch tatsächlich im Aufschwung – allein in den letzten 20 Jahren ist er um 126 Prozent gestiegen. Jedes Jahr werden weltweit etwa 208 Millionen Tonnen Papier verbraucht, und viele dieser Papierprodukte werden einmal verwendet und dann weggeworfen.

Sie fragen sich wahrscheinlich: Könnte es eine umweltfreundlichere Art der Papierherstellung geben? Es stellt sich heraus, dass es eine gibt – Papier aus Hanf. Hanfpapier ist zwar nicht besonders verbreitet, aber es ist auch nicht neu. Hanfpapier war in der frühen Geschichte weit verbreitet. Leider haben gesetzliche Beschränkungen des Hanfanbaus dazu geführt, dass die Papierindustrie heute hauptsächlich auf Holz angewiesen ist. Dennoch lassen die Hanfaktivisten dieses Problem nicht ruhen. Sie weisen weiterhin auf die vielen Möglichkeiten hin, wie Hanfpapier dazu beitragen könnte, unsere Umweltkrise in eine nachhaltige Zukunft zu verschieben.

Hier sind fünf Gründe für die Umstellung auf Hanfpapier:

1. Hanf ist eine hochgradig erneuerbare Ressource

Ein wichtiger Grund, auf Hanf umzusteigen, ist die Tatsache, dass Hanf eine sehr erneuerbare Papierquelle ist. Es dauert 20 bis 80 Jahre, um einen gefällten Baum zu ersetzen. Hanfanbau hingegen kann in nur 4 Monaten wieder aufgefüllt und geerntet werden. Das bedeutet, dass für die genutzte Fläche mehr Papier produziert und mehr unserer kostbaren Wälder gerettet werden können.

2. Hanf braucht keine giftige Bleiche

Ein weiterer großer Unterschied zu Hanfpapier, im Gegensatz zu Papier, das von Bäumen stammt, liegt in der Art und Weise, wie Hanf verarbeitet wird. Holzpapier benötigt giftige Bleichchemikalien, wie Chlor oder Dioxine, um das Papier aufzuhellen. Diese Chemikalien aus Papierfabriken können sogar die Wasserwege vergiften. Hanf hingegen kann mit Wasserstoffperoxid gebleicht werden, was nicht die gleichen Umweltrisiken mit sich bringt.

3. Hanf heilt den Boden

Hanf kann auch helfen, den Boden, auf dem er angebaut wird, zu verbessern. Eine Möglichkeit dazu ist die Phytoremediation, bei der die Pflanze giftige Substanzen über ihre Wurzeln aus dem Boden zieht. Tatsächlich ist Hanf dafür so gut geeignet, dass er in der Nähe von Tschernobyl verwendet wurde, um radioaktive Verunreinigungen aus der berühmten Kernexplosion zu beseitigen. In Italien wurde Hanf auch zur Reinigung von Dioxinen im Boden verwendet (ironischerweise dieselbe giftige Chemikalie, die auch beim Bleichen von Holz für Papier verwendet wird).

4. Hanf ist stärker und hält länger

Hanf erzeugt auch viel stärkeres und haltbareres Papier als typisches Papier. Papier aus Holz zersetzt sich schnell und vergilbt. Auf der anderen Seite ist Hanf eine der stärksten Naturfasern der Welt. Hanf vergilbt nicht und widersteht der Zersetzung mit zunehmendem Alter. Für Papier, das länger gebraucht wird, wie Bücher und Kunstwerke, ist Hanf unschlagbar.

5. Hanf kann öfter recycelt werden

Wenn es um Papierabfälle geht, kann Recycling einen großen Unterschied machen. Papier auf Holzbasis kann nur dreimal recycelt werden, bevor es unbrauchbar wird, während Hanfpapier sieben bis acht Mal recycelt werden kann.

Doch trotz dieser Punkte, die für Hanfpapier sprechen, gibt es immer noch Hindernisse, auf Hanfpapier umzusteigen. Gesetzliche Beschränkungen erschweren den Landwirten den Hanfanbau, und die Technologie für die Verarbeitung ist nicht so fortschrittlich wie bei Holzpapier. Tatsächlich gibt es nur 23 Papierfabriken auf der Welt, die für die Verwendung von Hanf ausgerüstet sind. Dies bedeutet, dass Hanfpapier teurer und schwieriger zu finden ist, aber mit steigender Nachfrage könnte sich dies ändern. Es gibt Hanfversionen der meisten Papierprodukte, vom Druckerpapier bis zur Verpackung. Es gibt sogar Hanf-Rollpapiere.

Fragen Sie beim Kauf von Papierprodukten nach möglichen Alternativen, die aus Hanf hergestellt sind. Es ist ein kleiner Schritt, der große Veränderungen bewirken könnte.

Follow Me

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Bloggerei.de